Poker

Das Spiel - Regeln - Begriffe - Aktionen - Preise

Im Joe’s können Sie nicht nur Billard und Bowling spielen, sondern auch einen gemütlichen Pokerabend mit Freunden und Kollegen verbringen. Dafür steht Ihnen ein eigener dafür vorgesehener Pokerraum zur Verfügung, indem auch geraucht werden kann. Für Nicht-Raucher stellen wir gerne auch einen Tisch in den Nicht-Raucher-Bereich. Insgesamt gibt es 3 professionelle Pokertische an denen jeweils 5 Personen Platz finden. Den Pokerkoffer können Sie sich an der bar ausleihen.

Unser Team wünscht Ihnen viel Vergnügen.

Das Spiel wurde um etwa 1829 von französischen Siedlern nach New Orleans in die Vereinigten Staaten gebracht. Der englische Schauspieler Joseph Crowell berichtete zu dieser Zeit, dass das Spiel mit einem Paket zu 20 Karten von vier Spielern gespielt worden ist. Die Spieler setzen dabei auf die vermeintlich beste Hand. Von dort ausgehend, breitete sich das Spiel vor allem über Mississippi-Dampfschiffe über den gesamten Osten des Landes aus. Jonathan E. Green warnte 1834 als erster schriftlich vor dem Kartenspiel. Er bezeichnete es als Schummelspiel, das viele Siedler ihr ganzes Vermögen kostete. Während des Goldrausches Mitte des 19. Jahrhunderts breitete sich das Spiel ransant im Westen der Staaten aus. Nachdem sich das Spiel über die ganze USA ausgebreitet hatte, wurde einheitlich mit einem Paket zu 52 Karten gespielt. Zusätzlich dazu wurde der Flush eingeführt.